Home
Shop  |  Abo  |  Kontakt
Themen
 

Sepp Gmasz

Neusiedl am See



Zum Shop
Preis: 19,99 €

Neusiedl in historischen Bildern

Als um 1860 die Fotografie in Neusiedl am See Einzug hielt, war das Leben eines Großteils der Bevölkerung von Landwirtschaft – vor allem vom Weinbau – Handel und Handwerk bestimmt. Mit dem Anschluss an Österreich 1921 und der Stadterhebung 1926 wurden die Weichen für den wirtschaftlichen Aufstieg gelegt. Neusiedl wurde touristisches Zentrum der Region, Schulstadt und Verwaltungssitz. Der Volkskundler Sepp Gmasz ist Gründer und Obmann des Neusiedler Stadtarchivs, Herausgeber der „Neusiedler Jahrbücher“ und Verfasser der Stadtchronik. Mit über 200 bisher meist unveröffentlichten Fotos aus öffentlichen und zahlreichen privaten Archiven bietet er einen sehr lebendigen und persönlichen Einblick in das Neusiedler Alltagsleben zwischen 1860 und 1960. Er zeigt die Menschen bei ihrer oft schweren Arbeit, bei kirchlichen und weltlichen Festen, im Kreis ihrer Familien oder bei diversen Freizeitvergnügungen. Dieses Buch lädt zum Wieder- und Neuentdecken ein und setzt Neusiedl, insbesondere aber seiner Bevölkerung, ein bleibendes Denkmal.
136 Seiten, ca. 200 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Broschur
ISBN-13: 978-3-86680-698-6

Sepp Gmasz

Sepp Gmasz, geboren 1949 in Frauenkirchen, lebt in Neusiedl am See. Nach seinem Lehramtsstudium und dem darauf folgenden Doktoratsstudium in Wien war er von 1975 bis 1979 Assistent am Institut für Volksmusikforschung und zugleich auch Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Wien sowie am Joseph-Haydn-Konservatorium Eisenstadt. Hauptberuflich arbeitete er beim ORF-Landesstudio Burgenland ...

Verwandte Titel

Buch - Versunkene Wiener Arbeitswelten Hans Werner Bousska
Versunkene Wiener Arbeitswelten
Preis 19,99 €
Über 200 historische Fotografien dokumentieren die Arbeitswelt der Hauptstadt und stellen Gewerbebetriebe und innovative Handwerker Wiens vor.
verlagshaus.de
ist ein Angebot der
GeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbH
© 2019